Fieldday

13.11.06: Endergebnisse zum SSB-Fieldday-Contest (fd06ssb) sind da. DK0MN/p auf dem 2. Platz in der EK!

Die Endergebnisse zum diesjährigen SSB-Fieldday-Contest (fd06ssb) mit Bildergalerie, Soapbox und Bemerkungen sind bei

www.darc.de/referate/dx/fgdcf6s.htm

veröffentlicht. In der Eingeschränkten Klasse (EK) ist die Rangfolge (Rufzeichen, DOK):

1. Platz DF0DX/p N01, 2. Platz DK0MN/p C12, 3. Platz DL0GD/p H04 .

Unseren Mitstreitern im DARC-Distrikt Oberbayern in der EK

4.Platz DK0V/p OV Vaterstetten C01, 5. und 6. Platz DB6RO/p und DK0WL/p OV Würmtal C30,


03.10.06: Eingereichte Ergebnisse zum SSB-Fieldday-Contest 2006 sind da; DK0MN/p auf Platz 2 !

Am 01.10.06 wurden die eingereichten Ergebnisse zum SSB-Fieldday-Contest 2006 (fd06ssb) bei

www.darc.de/referate/dx/xgdcf6sh.htm

veröffentlicht.

Wir hatten schon mit einer guten Plazierung gerechnet und sind mit dem vorläufigen zweiten Platz für DK0MN/p recht zufrieden. Wir werden sehen, wieviele Punkte uns bis zum Endergebnis noch abgezogen werden.

Erfreulich ist, daß auch diesmal wieder recht viele (8) Stationen aus dem Distrikt Oberbayern (C) QRV waren.

vy 73

Hans, DK3YD


14.09.06: DK0MN/p war im SSB-Fieldday-Contest 2006 aktiv; bekannte vorläufige Ergebnisse (korr.)

Am 2./3. September 2006 hat unser Ortsverband wie jedes Jahr mit dem Rufzeichen DK0MN/p am IARU-Region-1-SSB-Fieldday-Contest in der Eingeschränkten Klasse (EK, 100W HF, eine Drahtantenne) teilgenommen.

Der Aufbau lief wie üblich ab und wir waren rechtzeitig um 1300 UTC zum Contest-Beginn QRV.

Als Ops waren DD1LD, DD5FZ, DK3YD und DL2NBU aktiv.

DK0MN/p im SSB-Fieldday-Contest (fd06ssb)


Leo und Matthias prüfen die Win-Test-Radiosteuerung mit dem TS-850S von DK0MN

Leo und Matthias prüfen die Win-Test-Radiosteuerung mit dem TS-850S von DK0MN

Beim CW-Fieldday-Contest 2006 sollte erstmals Win-Test (www.win-test.com) als Logprogramm verwendet werden. Dies erforderte einige Software-Arbeiten, die von Leo und Matthias durchgeführt wurden.

Außerdem wollten wir diesmal einen zweiten PC im Kochzelt aufstellen, um im Aufenthaltsbereich laufend den aktuellen QSO- und Multiplikator-Stand verfolgen zu können. Dies erforderte Netzwerkbetrieb und das Verlegen von etwa 100m CAT5-Kabel auf dem Fieldday-Gelände.


DC-DC-Wandler 13.8V/19V als Stromversorgung für Notebook-PC für Fieldday-Station DK0MN/p

Projekt: dcdcfd, Rev.A, InnenansichtProjekt: dcdcfd, Rev.A, Außenansicht


03.08.06: Endergebnisse zum CW-Fieldday-Contest 2006 (fd06cw) sind da!

Die Endergebnisse zum diesjährigen CW-Fieldday-Contest (fd06cw) sind bei

www.darc.de/referate/dx/fgdcf6c.htm

veröffentlicht. In der Eingeschränkten Klasse (EK) ist die Rangfolge an der Spitze wie im Vorjahr:

1. Platz DF0WA/p T13, 2. Platz DL0LA/p U08, 3. Platz DK0MN/p C12 .

Die Zahl der gültig gewerteten QSOs lag dieses Jahr deutlich höher als 2005 (DF0WA/p 1456 ggü. 1162). Dies lag an den guten Bedingungen auf 10m und der Tatsache, daß deutsche Stationen von ausländischen Stationen wegen der Diplome zur Fußball-WM 2006 besonders gesucht waren.


06.08.06: Fieldday-Seminar bei DK0MN am 19.08.06

Bei den DARC-Ortsverbänden des Distrikts Oberbayern (C) ist in den letzten Jahren eine sehr erfreuliche Steigerung der Teilnahme an den beiden Fieldday-Contesten des Jahres (CW im Juni, SSB im September) festzustellen. Alle, die je an einem solchen Fieldday teilgenommen haben, wissen, dass dies immer Höhepunkte im OV-Leben sind.

Die Aktivisten des OV München-Nord C12 und des OV Landshut U08 haben inzwischen viel Erfahrung gesammelt, wie man vordere Plätze bei diesen Wettbewerben erreichen kann. Diese Kenntnisse möchten wir gerne weitergeben um den Wettbewerb um die vorderen Plätze anzuheizen und insgesamt die Aktivität noch weiter zu fördern.


Letzte Hardwarearbeiten: Hans prüft den Pegelmesser (nach DL7AV) für die geplante Feldstärkemessung

Letzte Hardwarearbeiten: Hans prüft den Pegelmesser (nach DL7AV) für die geplante Feldstärkemessung

Peter, DL2NBU, stellte seinen Pegelmesser zur Verfügung. Dieser wurde im Labor von Hans, DK3YD, nach dem Einsetzen einer neuen Batterie mit dem Generator SMS (R&S) überprüft. Es zeigte sich, daß das Gerät im KW-Frequenzbereich im Pegelbereich von -60 dBm bis +10 dBm auf kleiner +/-0.5 dBm mit dem Pegel am SMS angezeigten Pegel übereinstimmte. Bei der auf dem Fieldday-Gelände geplanten Pegelmessung sollten verschiedene einsetzbare Anpaßgeräte hinsichtlich ihrer Dämpfung im Sendebetrieb verglichen werden.


Inhalt abgleichen